Psychische Erkrankungen und was man dagegen tun kann. Ein Handbuch.

Impressum

Prof. Dr. med. Frank Matakas
Herzogenrather Straße 16
50933 Köln
Telefon 0221-461754

E-Mail: f.matakas [@] netcologne [.] de
http://www.seelenhandbuch.de

Homepage des Autors: http://www.matakas.de

Dieses Angebot ist kostenlos, wird von mir selbst finanziert und verfolgt nicht die Absicht, Geld damit zu verdienen.

Auf dieser Seite wird keine kommerzielle Werbung geschaltet.

Verweise von dieser Seite auf externe Webseiten sind deutlich als solche gekennzeichnet. Bei externen Webseiten habe ich mich zum Zeitpunkt der Verknüpfung davon überzeugt, dass dort keine Angebote wider geltendes Recht gemacht werden.

Bildnachweis

Das grafische Element "Psychische Erkrankungen und was man dagegen tun kann. Ein Handbuch." in der Kopfzeile dieser Webseite stammt aus der Umschlaggestaltung von Jürgen Kaffer und Peter Wippermann zur Druckausgabe von "Sprünge in der Seele" von Frank Matakas, erschienen im Rowohlt Taschenbuchverlag 1989.

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Website nur erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus - zum Beispiel via Kontakt- oder Registrierungsformular bzw. E-Mail - explizit übermitteln. Sie dienen ausschließlich dazu, Ihre jeweilige Anfrage zu bearbeiten, einen gewünschten Kontakt herzustellen. Keinesfalls werden solche Daten verkauft oder widerrechtlich an Dritte weitergegeben.

Unser Webserver erhebt und speichert automatisch Informationen in seinen Logfiles, die Ihr Browser an ihn übermittelt:

• Browsertyp/ -version
• verwendetes Betriebssystem
• Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
• Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
• Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind für uns nicht bestimmten Personen zuzuordnen und werden von uns nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; in diesem Fall können Sie gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Letztmals aktualisiert: 2011-10-10 15:32:01
 
Diese Webseite basiert auf dem Buch "Sprünge in der Seele" von Frank Matakas. Das Buch ist erstmals im Rowohlt Verlag erschienen und steht in überarbeiteten Auszügen hier kostenlos zur Verfügung.
 
Familienstürme: Was ist eigentlich »normal«? Eine Annäherung an die tieferen Ursachen psychotischer Zustände. Ein erfolgreicher Mann, eine treu sorgende Frau, zwei Töchter – Familie Rein ist eigentlich völlig normal. Und doch führen die Abhängigkeiten untereinander, Berge von uneingestandenen Wünschen und nicht gelebten Gefühlen scheinbar zwangsläufig ins Elend: Barbara, die älteste Tochter, arrangiert ihre (über-)Lebensstrategien in diesem Umfeld von Anfang an so, dass sie auffällig wird. Als junge Frau wird sie schwer psychotisch. Frank Matakas beschreibt an diesem fiktiven Fall – gewissermaßen der Quersumme vieler seiner Fälle als Psychiater und Psychoanalytiker –, wie sich psychische Auffälligkeiten auf der persönlichen, der familiären und der gesellschaftlichen Ebene erklären lassen könnten. Romanhaft zu lesen, packen die Schilderungen den Leser mehr als alle Fiktion: Immer wieder muss er erkennen, wie es auch um ihn selbst und das eigene Umfeld bestellt ist. Vor allem aber erweckt das Buch in ihm ein tieferes Verständnis für die Individualität und innere Ordnung anderer, erscheint sie nun krankhaft oder „normal“.

Dieses Buch bei Amazon
Eine weitere Arbeit mit dem Schwerpunkt Psychose hat der Autor im Internet veröffentlicht.